3. HERRENMANNSCHAFT

Hintere Reihe: Lukas Ewald, Christian Meunier, Michael Witz, Trainer Wolfgang Schürer
Vordere Reihe: Sven Lübken, Tobias Ewen, Andreas Grommes, Max Maier

tabelle // gesamter spielplan

TRAININGSTERMINE

Mi: 20:00 – 22:00 Sportschule Bitburg

Trainer: Wolfgang Schürer
E-Mail: claudiaschuerer@web.de
Telefon: 0175/8524810

BERICHT

Auch für die Landesliga steht die neue Hallenrunde 2016/2017 vor der Tür. Die jetzige Landesligamannschaft besteht aus dem Kader der letztjährigen Bezirksliga, ergänzt wird die Mannschaft von ehemaligen Spielern der 2. und der diesjährigen 4. Herrenmannschaft.

Aus beruflichen Gründen gab Eric Görgen die Mannschaft zum Saisonende ab. Recht schnell fand sich in Wolfgang Schürer einen Ersatz. Wolfgang, Trainer mit C-Lizenz, zum Verein zugehörig im 3. Jahr, unterstützte als Torwart bis zur letzten Saison die diesjährige 4. Herrenmannschaft.
Voraussichtlicher Kader: Grommes Andreas, Schallert Florian, Schmitz Sascha, Meunier Christian, Moos Achim, Kostow Friedrich, Maier Max, Ewen Tobias, Röser Jan, Görgen Eric, Schürer Steffen, Ney Armin, Lübken Sven. Weitere Ergänzungen kann es vor der Saison durch Spieler der Herren II geben.

Trainer: Wolfgang Schürer. Co-Trainer: Sascha, Schmitz

Wolfgang Schürer: „Im Mai habe ich die Mannschaft übernommen und seitdem trainieren wir einmal wöchentlich für die am 17. September mit einem Heimspiel gegen die HSG Irmenach III beginnende Saison.

Es geht derzeit viel um Balltechnik, handballerische Grundlagen wie Kondition, Abwehr und Angriff, sowie spielerische Weiterentwicklung. Die dreiwöchige Hallenpause nutzen wir für Laufeinheiten auf dem Sportplatz.

Um uns spielerisch zu entwickeln, sind einige Vorbereitungsspiele geplant.

  • 27:07. um 20:15 Uhr gegen den SV Neuerburg in Neuerburg,
  • 08. um 16:30 Uhr gegen den SV Gerolstein in Gerolstein,
  • 08. gegen HSG Hinterland in Bitburg

Die doch recht junge Mannschaft hat viel Potenzial, da es aber in dieser Konstellation die erste Saison in der stark besetzten Liga ist, ist unser Minimalziel der Klassenerhalt, Optimalziel wäre ein Platz im Mittelfeld.“