Am Samstag steigt das Spitzenspiel der Rheinlandliga: Unsere 1. Herren Mannschaft muss auswärts beim TuS 05 Daun ran! 

Lasst uns am Samstag auf dem Auswärtsspiel ein Heimspiel für unsere Jungs machen und unterstützt unser Team in der Wehrbüschhalle in Daun. Wir hoffen auf Eure Unterstützung, damit die zwei Punkte mit nach Bitburg kommen!

 

Alle Infos zum Spiel: 

Anpfiff 19.30 Uhr Samstag 01.02.2020

Wehrbüschhalle

Schulstraße 54550 Daun 

 

Alle Infos zur Busfahrt: 

Abfahrt: 17.15 Uhr am Parkplatz der Edith-Stein-Halle in Bitburg

Kosten: 10€ Erwachsene, 5€ Kinder/ Jugendliche/ Ermäßigt 

Wegen der begrenzten Anzahl an Sitzplätzen im Bus – bitte vorher anmelden bei Jürgen Enders 01727502632

 

Der Vorbericht der 1. Herren Mannschaft gegen den TuS 05 Daun:

Ausgangslage: Spitzenspiel in Daun! Auf dieses Spiel können sich die Handballfans in der Region freuen! Der Tabellenführer aus Daun erwartet den Meisterschaftsfavoriten aus Bitburg! Während die Gastgeber weit über ihrem Soll liegen und sich auch noch am vergangenen Wochenende einen Punkt bei den heimstarken Andernachern sicherten, geht das Team von Trainer Markus Willems das Spiel mit Freude, aber ohne Druck an. Bitburg mit Trainer Rudi Engel muss diese Begegnung unbedingt gewinnen, um dann selbstbewusst die schwere Aufgabe am kommenden Wochenende gegen Bad Ems/Bannberscheid angehen zu können. „Für solche Derbies machen wir das eigentlich! Die Spieler können vor einer tollen Kulisse spielen und Werbung für den Handball machen“, erklären beide Trainer unisono. Nicht einig dagegen sind sich die Trainerkollegen über die Favoritenrolle!

Personal: Bei Daun steht weiterhin ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Jannik Willems aus privaten Gründen, Johannes Präder fällt wegen eines Auslandsaufenthaltes aus. Auf Bitburger Seite wird Yannick Moecke ausfallen.

Prognose: „Für mich ist Bitburg der klare Favorit. Die Mannschaft liegt uns einfach nicht. Das zeigen die Spiele der letzten Jahre, in denen wir kaum Zählbares gegen Bitburg einfahren konnten. Doch Bitburg muss schon seine Bestleistung abrufen, darf sich keinen schlechten Tag wie gegen Bendorf leisten. Denn dann können wir sie auch schlagen. Bitburg muss bei uns ohne Harz auskommen und wir werden uns beim Gast auf verschiedene Abwehrformationen vorbereiten. Ich rechne damit, dass die Bitburger mit voller Kapelle antreten werden und sehe ein schweres, aber nicht unlösbares Spiel auf uns zukommen. Hätte mir jemand vor der Saison gesagt, dass wir mit einem Punkt Vorsprung als Tabellenführer auf den Verfolger aus Bitburg treffen, hätte ich das nicht unterschrieben. Spieler und Umfeld sind in Daun heiß auf dieses Spiel und ich rechne mit einer vollen Halle, freue mich sehr auf dieses Derby“, sagt Dauns Trainer Markus Willems.

„Die Favoritenrolle nehme ich nicht an! Auswärts rufen wir nur hier und da mal das vorhandene Potential ab, allerdings nicht mit der nötigen Konstanz! Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, da auch Daun zuhause noch kein Spiel verloren hat. Für mich wird die Tagesform entscheidend sein, aber sicher auch, wer die bessere Bank hat und wer so alles aufläuft. Wir spielen seit dem Saisonbeginn immer wieder mit wechselnden Kadern, doch das war aus meiner Sicht bisher nicht ausschlaggebend, sondern die Einstellung der Spieler. Die Spannung auf dieses Spiel ist bei meinen Spielern hoch. Der Verein setzt sogar einen Bus ein und dieses Spiel wird sicher ein Highlight der Saison werden, vor voller Hütte und dem richtigen Derbycharakter. Das ist das Salz in der Suppe und ich bin gespannt, wer besser mit dem Druck der Kulisse klarkommt“, meint Bitburgs Coach Rudi Engel.

Quelle: moselhandball 

#nurderTVB