Karneval ist vorbei, Ferien sind vorbei – Es geht wieder los mit Handball! 
Hier ist der Spielplan und die Vorberichte zum kommenden Wochenende:
 
Samstag:
13.00 Uhr, Männliche E-Jugend gegen JSG Eifel
15.00 Uhr, Männliche C-Jugend gegen Tus 05 Daun Handball – Wir leben Handball
17.00 Uhr, 3. Herren gegen DJK St. Matthias Trier II
17.15 Uhr, TV Moselweiss Handball gegen 1. Herren 
 
Sonntag:
11.00 Uhr, Männliche D-Jugend II gegen HSG Mertesdorf/Ruwertal
12.30 Uhr, Männliche E-Jugend gegen DJK St. Matthias Trier
14.00 Uhr, TuS Fortuna Saarburg – Handball gegen männliche D-Jugend
18.00 Uhr, HSG Mertesdorf/Ruwertal II gegen TV Bitburg Handball Damen
 
Wir drücken all unseren Mannschaften die Daumen! Sichert Euch die Punkte! 
 
Der Vorbericht der 1. Herren Mannschaft gegen den TV Moselweiss Handball
 
Ausgangslage: Erstmals in dieser Saison treffen beide Mannschaften aufeinander, nachdem das Hinspiel vom 19.10. verlegt wurde. Nachdem sich der TV Bitburg nach zwei Niederlagen in Folge zuletzt aus dem Titelrennen endgültig verabschiedet hat, zwischenzeitlich auf Platz 5 der Tabelle gelandet ist, dürfte sich Moselweiß zwischenzeitlich auf Platz 7 der Tabelle mit 16:14 Punkten den Klassenerhalt gesichert haben.
 
Personal: Bis auf die Verletzten hat Trainer Rudi Engel nahezu den kompletten Kader zur Verfügung.
 
Prognose: „Wir orientieren uns wieder nach oben, der dritte Tabellenplatz ist für uns das erklärte Ziel! In der nun dreiwöchigen Spielpause haben wir Analyse betrieben und dabei festgestellt, dass wir immer dann scheitern, wenn wir unter Druck stehen. Dabei sind wir von der Spielanlage durchaus auf Augenhöhe. Es wird ein schweres Spiel für uns, da schon einige andere Teams in Moselweiß gestolpert sind. Ich kenne die Halle noch aus meiner Zeit als Jugendtrainer und weiß, dass wir dort ähnliche Verhältnisse wie bei Rhein-Nette vorfinden. Ohne Harz und eine relativ glatte Halle! Vieles ist bei uns Kopfsache, stellen uns auf einen Gegner ein, bei dem drei Spieler Oberligaerfahrung aufweisen. Deshalb gilt es, die Rückraumachse in den Griff zu bekommen, dazu schnell von Angriff auf Abwehr umzuschalten um die schnellen TV Spieler zu bremsen. Nur wenn wir eine hundertprozentige Leistung abrufen, werden wir in Moselweiß bestehen“, ahnt TVB Coach Rudi Engel.
 
Quelle: moselhandball
 
#nurderTVB