1. Mannschaft feiert dritten Sieg im dritten Spiel

By 16. September 2018Neuste Beiträge

TV Bitburg – SV Urmitz 33:30 (15:11)

Die Achse Lars Pitzen und Andreas Reick wollten die Bitburger in den Griff bekommen, doch das gelang nicht immer! Zusammen mit Markus Häring erzielte das SV Trio 23 der 30 Gästetreffer! Dabei spielten die Gäste auch nicht wie erwartet: Lars Pitzen versuchte sein Glück über die Außenposition. „Dort hatten wir ihn eigentlich gut im Griff, weniger gut haben wir gegen Andreas Reick und Markus Häring verteidigt“, gab Bitburgs Trainer Sven Lauer zu.

Dennoch setzte sich der Gastgeber dank der geschlosseneren Mannschaftsleistung am Ende mit 33:30 durch und verteidigte damit auch im dritten Spiel der Saison die weiße Weste.

Doch es sollte ein hartes Stück Arbeit für die Eifelaner werden, die den Gästen die besseren Anfangsminuten überlassen mussten. Bis 3:4 in der 8. Minute hatten die Gäste die Nase vorne, dann drehten die Gastgeber mit drei Treffern in Folge zum 6:4 in der 11. Minute das Spiel! Bis zur Pause führten die Gastgeber mit einem beruhigenden vier Tore Vorsprung (15:11). „In der ersten Hälfte hat die Mannschaft aber das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte Lauer.

Bis zur 39. Minute hielten die Gastgeber jetzt ihren Vorsprung, doch nach dem 20:15 verkürzten die Gäste auf 20:18, TVB Coach Sven Lauer nahm die Auszeit! Doch die Begegnung blieb spannend! Beim 22:21 in der 44. Minute drohte, dass Spiel zu kippen. Erst ab der 47. Minute gelang es den Gastgebern sich entscheidend vom 24:22 über 26:23 auf 28:23 in der 51. Minute abzusetzen.

„Im zweiten Spielabschnitt hat die Abwehr nicht mehr vernünftig gestanden, 19 Gegentreffer sind entschieden zu viel! Viel zu viele „eins gegen eins Situationen“ in der Deckung haben wir verloren, standen nicht gut im Verbund. Obwohl wir immer wieder klarste Chancen im Angriff nicht verwerteten, legten wir immer wieder vor. Doch es gelang einfach nicht, da wir uns entscheidend absetzen konnten. Das Auf und Ab in unserem Spiel blieb und am Ende brachten wir den Vorsprung glücklich über die Zeit“, gab Lauer zu.

TVB: Schwerdt und Wolff – Engel (1), Hertz (9/4), Straub (5), Steinbach (5), Stelmach (4), Enders (6), Sonnen, Kaufmann (1), Lauer (2), Müller.

Quelle: mosel-handball.de