TV Bitburg II – HSC Schweich II 22:15 (10:9)

Bis zur 7. Minute benötigten die Gäste, um zum ersten Treffer zu kommen. Doch dann drehten die Gäste das Spiel über 3:1 zum 3:4. Bis zur Pause wechselte nun die Führung hin und her.

Nach dem Wechsel war der Bitburger Abwehrverband wesentlich besser auf die Schweicher Angreifer eingestellt und so zog die Klähn-Truppe vom 11:11 in der 36. Minute mit acht Treffern in Folge auf 19:11 in der 50. Minute davon, hatte bis dahin nur zwei Treffer der Gäste zugelassen. Die Begegnung war entschieden!

„Wir hatten uns viel vorgenommen und sind gleich gut gestartet. Aber anstatt weiter so konsequent zu spielen, wurden wir hektisch und so kam Schweich immer wieder ran. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Torhüter auf beiden Seiten überragend hielten. Die Ansprache in der Pause verfehlte ihre Wirkung nicht. Aus einer starken Abwehr möchte ich Patrick Walerius hervorheben, der immer wieder Bälle wegblockte und im Tor steigerte sich Daniel Kothe immer weiter. Ich bin stolz auf mein Team und wir freuen uns über diesen Sieg. Das Spiel wurde von einem sehr guten Schiedsrichter Klaus Wenner geleitet“, lobte TVB Coach Michael Klähn.

TVB: Kothe und Frisch -Zimmer (1), Schürer (1), Walerius (3), Recking (2), Bernreiter, Lübken (3), Schaal, Kinnisch (5), Wahl (2), Crames (5), Müller, Schallert.

HSC II: Hau – Müller (1), Berg, Hein, Kratz (1), Bürger, Stein (4), Peters (3), Wagner, Lieser (4/1), A. Bürger (2), Rosch, Antony, Fuchs.

Quelle: mosel-handball.de