TV Bitburg I – HSG Kastellaun/Simmern (Samstag, 18 Uhr, Edith-Stein Sporthalle)

Ausgangslage: Zum Rheinland-Derby erwartet der TV Bitburg die HSG Kastellaun-Simmern. Das Team aus dem Hunsrück liegt derzeit mit 8:12 Punkten auf Platz 10 der Tabelle und will sich mit einem weiteren Sieg Richtung Mittelfeld verabschieden. Für Bitburg sieht es nach dem überraschend klaren Sieg in Saulheim wieder besser aus, doch jetzt gilt es, vor heimischer Kulisse die Leistung der letzten Woche zu bestätigen. „Beim Gast trainiert für mich einer der besten Trainer der Liga: Axel Schneider. Der verfügt über eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, wie Korab Muligi, Matthias Faust, Lazlo Gilanyi und Andrius Zigelis. Die Mannschaft hat sich in der Saison früh stabilisiert, spielt eine sehr gute 6:0 Abwehr, die allerdings hart und ruppig zu Werke geht“, weiß Bitburgs spielender Übungsleiter Flo Enders.

Personal: Weiterhin nicht zum Einsatz wird Sven Lauer kommen, der weiter geschont werden soll. Dafür kehrt David Nelles wieder in den Kader zurück.

Prognose: „Die Gangart der HSG ist der Knackpunkt für unser Spiel! Von der Härte des Gegners dürfen wir uns nicht beeindrucken lassen und immer wieder den Torerfolg suchen. Wenn wir an die Leistung aus dem Saulheimer Spiel anknüpfen können, stehen unsere Chancen gar nicht schlecht. 60 Minuten möglichst wenig Fehler machen und so spielen, wie wir das in Saulheim getan haben, dabei die starke Teamleistung wiederholen: so stelle ich mir das vor!“ so Enders.

TV Bitburg II – HSC Schweich II (Samstag, 20 Uhr, Edith-Stein Sporthalle)

Tipp von Micha Klähn, Trainer unserer 2. Mannschaft:
Über die Mannschaft aus Schweich weiß ich nicht viel, interessiert mich auch nicht. Ich schaue auf meine Mannschaft und weiß was in ihr steckt. Nach dem Spiel in Gösenroth, bei dem wir uns zu viele technische Fehler erlaubt haben und den Anfang der zweiten Halbzeit verpennt haben, zeigten wir geschlossen Moral und kämpften stark. Wir werden endlich alles über 60 Minuten abrufen und die Punkte in Bitburg behalten!