Deutlicher Heimerfolg über Rheinlandliga-Aufsteiger Römerwall

By 21. Oktober 2018Neuste Beiträge

TV Bitburg – HSG Römerwall 37:22 (15:10)

Der Favoritenrolle gerecht wurde Meisterschaftsfavorit TV Bitburg und schickt den Aufsteiger aus Römerwall mit einer klaren Niederlage auf den Nachhauseweg! Das Team von Trainer Sven Lauer fertigte Römerwall wie im Pokal ungefährdet ab und bleibt so weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze.

Wie im Pokalspiel verlief die Anfangsphase zunächst ausgeglichen, dann setzte sich der Gastgeber vom 5:4 in der 9. Minute auf 8:4 in der 11. Minute ab, Römerwall nutzte aber die Lücken in der noch nicht sattelfest stehenden TVB Abwehr um letztmals bis auf zwei Tore zum 8:6 in der 14. Minute zu verkürzen. Über 13:7 setzte sich dann das Lauer-Team auf 15:10 zur Pause ab.

„Die Abwehr stand jetzt wesentlich besser und wir kamen mit unserem schnellen Spiel nach vorne zu einfachen Toren. So sollte es sein“, freute sich Sven Lauer.

In der Halbzeitpause nahmen sich die Eifelaner dann vor, gleich zum Start wieder Gas zu geben, um das Spiel früh zu entscheiden und das gelang. Vier Treffer in Folge zum 19:10 sorgten bis zur 34. Minute für klare Verhältnisse und die Entscheidung! Danach plätscherte die Begegnung vor sich hin, Römerwall steckte nie auf, hielt kämpferisch dagegen, doch am Ende stand ein klarer Erfolg der Gastgeber an der Anzeigetafel!

„Aus einer absolut starken Mannschaftsleistung möchte ich Martin Guldenkirch hervorheben, der sieben Treffer aus sieben Möglichkeiten machte“, lobte der TVB Coach.

Schwerdt und Otte – Engel (2), Hertz (5/2), Guldenkirch (7), Straub, Steinbach (4), Kaufmann (5), Stelmach (4), Enders (7/1), Lauer (2), Nelles (1).

Quelle: mosel-handball.de