SG Saulheim – TV Bitburg 26:33 (13:16)

War das der Befreiungsschlag für den TV Bitburg? Die Mannschaft des Trainergespanns Thomas Lauer/Florian Enders setzte sich unerwartet deutlich in Saulheim durch und beendet damit die Durststrecke nach vier Niederlagen in Folge!

„Wir brauchen jetzt einfach das Erfolgserlebnis“, hatte Florian Enders noch vor der Begegnung gehofft und das setzte das Team engagiert und motiviert im Auswärtsspiel bei den heimstarken Gastgebern aus Saulheim um.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start, führte 5:4, ehe die Gäste mit zwei Treffern in Folge die Wende im Spiel einläuteten. Ab diesen Zeitpunkt gaben die Eifelaner die Führung nicht mehr ab. „Die Mannschaft spielte diszipliniert, arbeitete hart an ihrem Erfolg und gab alles. Dabei kompensierten wir die Ausfälle von Sven Lauer, David Nelles und Hendrik Löll unerwartet gut“, freute sich Trainer Thomas Lauer. Bis zur Pause verteidigten die Gastgeber ihre Führung und gingen völlig verdient mit 13:16 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfe verletzte sich Stefan Steinbach (Eisbein) und fiel aus, dazu musste auch Spielertrainer Florian Enders und der sich nach seiner Verletzung seiner Normalform nähernde Pascal Wolff behandelt werden. Doch auch dies kompensierten die Gäste an diesem Abend, waren auf allen Position stark besetzt. Saulheim gelang in der Überzahl zwar noch einmal der Anschluss zum 18:19, doch mit einem Zwischenspurt zogen die Gäste auf 19:24 davon. Wesentlichen Anteil am sicheren Sieg hatte Jermaine Dright, der in Angriff und Abwehr eine überragende Partie ablieferte. Am Kreis zeigte sich Alex Sonnen absolut treffsicher und im Tor fingen beide Bitburger Torhüter in den entscheidenden Phasen wichtige Bälle weg.

„Das gab den nötigen Rückhalt um das Spiel am Ende sicher mit 26:33 zu gewinnen. Wir haben heute gezeigt, dass wir es können“, freute sich Lauer.

Schwerdt und Legenhausen – Hertz (1), Guldenkirch (1), Steinbach (3), Dright (7), Stelmach (3), Enders (3), Sonnen (6), Kaufmann, J. Lauer (1), Wolff (8), Lübken.

Quelle: mosel-handball.de