TVB I

SG Saulheim – TV Bitburg (Samstag, 19.30 Uhr)

Ausgangslage: Für den TV Bitburg kommt es derzeit knüppeldick! Nach der Heimspielklatsche gegen Zweibrücken, steht jetzt das schwere Auswärtsspiel in Saulheim an. Der Gastgeber setzte vergangenes Wochenende eine Duftmarke: Emotionen, Spannung, Dramatik, Hektik, Härte waren wesentliche Zutaten eines rheinhessischen Duells zwischen der HSG Worms und der SG Saulheim, das 350 Zuschauer erlebten. Und obwohl Saulheims Trainer Rainer Sommer ob etlicher Ausfälle sein Team in der Rolle des David gegen Goliath vermutete, setzte der Gast permanent Nadelstiche gegen den Spitzenreiter, lag zur Pause verdient mit 15:12 vorne. Doch Goliath fiel nicht, die HSG rettete noch ein Remis – 29:29.

Personal: Hendrik Löll und Sven Lauer fallen aus, Pascal Wolff ist wieder fit.

Prognose: „Ich schaue derzeit weniger auf die Ergebnisse der Mannschaften, eher auf deren Spielanlage. Wichtig ist mir zu sehen, wie die Mannschaften spielen. Saulheim spielt eine gute 6:0 Deckung, die sehr passiv agiert, aber gut mit den Torhütern zusammenspielt. Nach vorne überzeugt das Team mit einen schnellen ersten Welle und gutem Positionsspiel. So liegt unser Fokus auf der Defensive, gleichzeitig müssen wir aber unsere Angriffsleistung verbessern. Gegen Illtal haben wir eigentlich gut gespielt, müssen aber im Training weiter hart arbeiten. Natürlich sind wir mit der Tabellensituation nicht glücklich, müssen den Kampf annehmen und weiter Gas geben. In dieser Phase brauchen wir wahrscheinlich nur einmal das Erfolgserlebnis“, glaubt Bitburgs spielender Übungsleiter Florian Enders.

 

TVB II

SG Gösenroth/Laufersweiler II – TV Bitburg II (Samstag, 15 Uhr, Rhaunen)

Spiel der Rheinlandligareserven. Die zweite Mannschaft der SG Gösenroth hat sich gut in der Verbandsliga eingefunden und kommt immer besser in Schwung. Das zeigt auch das knappe Ergebnis vom letzten Wochenende in Prüm. TV Bitburg kann ich bis jetzt leider noch nicht richtig einschätzen, da ich sie diese Saison noch nicht gesehen habe. Allerdings würde ich auf einen Heimsieg tippen!

 

Quelle: mosel-handball.de