Saison Nachbericht der TV Bitburg Handball Damen:

Nachdem Patrick Schaal am Ende der letzten Saison sein Traineramt nach zwei Jahren niederlegt hatte, übernahm Philipp Kesse das Coaching. Motiviert ging die Mannschaft gemeinsam mit dem Trainerteam in die Vorbereitung.
Nachdem der Meistertitel in der letzten Saison knapp verfehlt worden war, stellte man sich die Frage, on den Dachsinnen diesmal der große Wurf gelingen würde.

Der Kader fiel in diesem Jahr um einiges kleiner aus, da viele Dachsinnen beruflich, verletzungsbedingt oder aus privaten Gründen kürzer treten mussten. Dazu kam, dass die Bezirksliga in diesem Jahr mit 12 Teams größer war als die Jahre zuvor.

Das Damen-Team starte motiviert in die Saison und konnte auch die ersten Spiele für sich entscheiden. Doch viel zu früh verabschiedeten sich die Dachsinnen dann in den Winterschlaf, verloren unnötige Punkte nach vorne und verspielen somit die Meisterschaft.

Im neuen Kalenderjahr und zum Ende der Saison konnte man wieder einige Spiele gewinnen und so stand man am Ende der Saison nun auf dem fünften Tabellenplatz der Bezirksliga.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Eine der vielen Stärken der Mannschaft ist der große Teamgeist dieser Mannschaft, der zu keiner Zeit fehlte. Jeder unterstützt den anderen, baut ihn an schlechten Tage auf und freut sich mit ihm an guten Tagen.

In wenigen Wochen beginnt wieder die Vorbereitung der Dachsinnen. Die Vorfreude im Team ist jetzt schon zu spüren und auch die ersten Neuzugänge sind auch schon eingetroffen.

Bis dahin genießen wir den Sommer und die freie Zeit.
Wir freuen uns auch in der kommenden Saison über Unterstützung und auf das ein oder andere Bier danach im Dachsbau.